Unsere AVB zum lesen.

Allgemeine Vertragsbedingungen

Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB)

 

Allgemeine Mietbedingungen

  1. «Go4rent» verfügt über die obligatorischen Patente zum Betreiben der Anlagen, diese sind für den Mieter gratis. Weitere, allenfalls geforderte kantonale oder kommunale Bewilligungen und Versicherungen sind vom Mieter zu besorgen und abzuschliessen. Sämtliche in diesem Zusammenhang stehende Kosten gehen zu Lasten des Mieters.
  2. Über Nacht ist der Betriebsraum sorgfältig abzuschliessen und die Mietobjekte gegen mögliche, böswillige Beschädigungen zu schützen. Für Schäden verursacht durch Dritte, an und während der Veranstaltung haftet der Mieter resp. der Veranstalter im vollen Umfang.
  3. «Go4rent» ist bis zu einem Betrag von CHF 5’000’000.- haftpflichtversichert.
  4. Das Wetterrisiko trägt der Mieter. Bei Schnee- oder Regenfall kann ein grosser Teil der Anlagen und Geräte und insbesondere die Rodeoanlage im Freien nicht betrieben werden.
  5. Im Falle des Widerrufs der Reservation durch den Kunden ist von ihm eine Entschädigung in folgendem Umfang geschuldet:
    1. bis 30 Tage vor der Veranstaltung 50 % der Vertragssumme
    2. bis 20 Tage vor der Veranstaltung 75 % der Vertragssumme
    3. weniger als 20 Tage, 100 % der Vertragssumme
  6. Wird nicht binnen 10 Tagen ab Datum der Unterzeichnung des Mietvertrages durch «Go4rent» der unterzeichnete Mietvertrag retourniert, so ist «Go4rent» frei von jeder Verpflichtung und kann über den reservierten Termin frei verfügen.
  7. Allgemein und Bullriding im Speziellen: Der Bediener behält sich das Recht vor, Personen in stark angetrunkenem Zustand vom Reiten auszuschliessen (Unfallgefahr). «Go4rent» haftet nicht für Unfälle oder Sachschäden, die infolge Selbstüberschätzung der Reiter oder übermässiger Animation erfolgen. Diese Bestimmungen gelten für die Benützung sämtlicher Module.
  8. Der Mieter verpflichtet sich, die Betreuung der gemieteten Anlagen durch eine geeignete Person sicherzustellen und die zur Anmietung erteilten Instruktionen zu befolgen. Insbesondere sind die Schiessanlagen (Sportbogen und Luftgewehr/Luftpistolen) nie unbeaufsichtigt zu lassen.
  9. Beim selbstständigen Betrieb und der Betreuung der Anlagen übernimmt der Mieter die volle Haftung.
  10. Erfordert der Veranstaltungsort, dass das Personal von «Go4rent» übernachten muss, kommt der Veranstalter für die Hotel- und Verpflegungskosten auf.
  11. Der Veranstalter ist dafür besorgt, dass beim Auf- und Abbau der Anlage(n) ein kräftiger Helfer zur Verfügung steht. (Zeitaufwand ca. 20-30 Minuten)
  12. Der Mieter ist dafür besorgt, dass die Transportfahrzeuge in der Nähe abgestellt werden können.
  13. Für Engagements, die durch Fremdagenturen abgeschlossen werden, haben die Bedingungen von «Go4rent» Gültigkeit. Der Erfolg einer Veranstaltung wird nicht garantiert.
  14. Transport: Bei Lieferung durch «Go4rent» fallen je nach Destination unterschiedliche Transportkosten an.
  15. Die Parteien vereinbaren als Gerichtsstand 8200 Schaffhausen

 

Bullriding

  1. Der Veranstalter verpflichtet sich, den Stromanschluss für 400/230 V/16 Amp. zu gewährleisten. Die Zuleitung muss mit einem FI-Schalter, Nennauslösung 30 mA, ausgerüstet sein. Bei ungenügender Stromversorgung kann «Go4rent» nicht haftbar gemacht werden. Der Stromverbrauch geht zu Lasten des Mieters. Für Schäden durch fehlerhafte Stromzufuhr haftet der Mieter unbeschränkt.
  2. Platzbedarf 6 Meter Durchmesser, möglichst ebene, trockene und saubere Bodenfläche. Kies- oder Naturböden sind mit genügend grossen Schalungsbrettern abzudecken. Der Zu- und Abfahrtsweg muss vor und nach der Mietzeit offengehalten werden.
  3. Fällt die Anlage infolge Bruch, Verlust oder höherer Gewalt aus, kann «Go4rent» nicht haftbar gemacht werden. Fällt die Anlage während der Veranstaltung aus, wird zum Stundensatz pro rata temporis abgerechnet. Abrechnungsbasis ist CHF 100.-, für jede nicht gefahrene Stunde. Der Pauschalansatz ist in jedem Fall zu entrichten. Gewinnausfall infolge Bruch, Schlechtwetter oder höherer Gewalt ist Risiko des Mieters (Keine Haftung oder Ausfallansprüche möglich).
  4. Nach Beendigung des Aufbaus beginnt die Mietzeit. Jede angebrochene Stunde darüber hinaus (Überstunden) wird mit CHF 100.-, jede Umplatzierung während der Spielzeit mit CHF 200.- nachbelastet. Alle 90 min. ist eine Pause von 15 Minuten einzuhalten.

 

Schiessbetrieb (Pfeilbogen, Luftgewehre, Luftpistolen, Armbrust)

  1. Die «Allgemeinen Mietbedingungen» sind integrierter Bestandteil der nachfolgenden Bestimmungen.
  2. Der Mieter ist besorgt, dass eine Platzierung der Anlagen so möglich ist, dass keine Personen oder Sachen beschädigt werden können. Falls die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann, hält sich «Go4rent» vor, das Angebot nicht zu betreiben. Die Mietgebühr ist in diesem Fall trotzdem geschuldet.
  3. Bei den Schiessanlagen (Sportbogen, Armbrust und Luftgewehr/Luftpistolen) ist der Mieter verpflichtet, die Anlagen nie unbeaufsichtigt zu lassen. Beim selbstständigen Betrieb der Schiessanlagen übernimmt der Mieter die volle Haftung.
  4. Es werden ausschliesslich die von «Go4rent» angeboten Ziele (Zielscheiben, Schiesskästen/Silhouetten) verwendet bzw. auf diese gezielt.
  5. Die Verwendung in offenen, ungesicherten Räumen, für Kampfspiele sowie das Zielen/Schiessen auf Lebewesen jeder Art ist strikte untersagt.
  6. Im Mietpreis enthalten ist die Nutzung der Anlagen, ebenfalls Verbrauchsmaterial wie Munition und Zielscheiben. Pfeile, welche durch unsachgemässe Handhabung wie Fehlschüsse oder falsches Entfernen aus den Zielscheiben defekt gehen, werden separat verrechnet. Ebenso Ziele, welche durch unsachgemässes Handling defekt gehen (zu nahes Aufstellen, durch falsches Gerät angezielt, etc.).

 

Baggerbetrieb

  1. Die «Allgemeinen Mietbedingungen» sind integrierter Bestandteil der nachfolgenden Bestimmungen.
  2. Der Mieter ist besorgt, dass eine Platzierung der Bagger so möglich ist, dass keine Personen oder Sachen beschädigt werden können. Falls die Sicherheit nicht gewährleistet werden kann, hält sich «Go4rent» vor das Angebot nicht zu betreiben.
  3. Der Mieter verpflichtet sich, ein genügend grosses Arbeitsfeld bereitzustellen, auf welchem ein Betrieb möglich ist. Dieses ist so zu sichern, dass keine unbefugten Personen in den Arbeitsbereich des Baggers gelangen können.
  4. Der Mieter verpflichtet, die Anlagen nie unbeaufsichtigt zu lassen. Beim selbstständigen Betrieb der Maschinen übernimmt der Mieter die volle Haftung.

 

Hüpfburgen

  1. Die «Allgemeinen Mietbedingungen» sind integrierter Bestandteil der nachfolgenden Bestimmungen.
  2. Bei Regen oder stürmischem Wetter dürfen die Spielgeräte aus sicherheitstechnischen Gründen nicht aufgestellt werden!
  3. Der Mieter haftet für Beschädigungen. Ausgenommen davon ist die normale Abnützung.
  4. Aufstellort/fläche: Die Hüpfburg darf nur auf ebenem Rasen oder sauberem Boden (Tartan) aufgestellt werden (keine Kiesunterlage!). Bei der Verwendung auf Hartbelägen (Asphalt etc.) muss eine Schutzplane ausgebreitet werden. Ein Stromanschluss (230V) muss auf dem Platz im Umkreis von 25m zur Verfügung stehen.
  5. Die Hüpfburg darf erst im aufgeblasenen Zustand betreten werden.
  6. Das Betreten der Hüpfburg mit Schuhen oder Kleidern mit spitzen Gegenständen ist verboten. Es dürfen keine Gegenstände auf die Hüpfburg mitgenommen werden.
  7. Die Hüpfburg darf nie unbeaufsichtigt gelassen werden. Die Benützung erfolgt auf eigene Gefahr. Der Mieter ist für die Betreuung verantwortlich! Die Haftung liegt in jedem Fall beim Mieter. Es wird von Vermieterseite keinerlei Haftung übernommen. Die Aufsichtsperson muss sicherstellen können, dass die Burg nicht überlastet wird (Anzahl der Kinder).
  8. Seitenwänden der Hüpfburgen darf nicht hochgeklettert oder durchgestiegen werden. Das Liegen oder Anlehnen an den Seitenwänden ist zu unterlassen.
  9. Auf der Hüpfburg dürfen keine Lebensmittel konsumiert werden.
  10. Der Mieter übernimmt die Hüpfburg in sauberem und funktionstüchtigem Zustand. Eventuelle bereits bestehende Mängel bzw. Schäden sind sofort zu melden. Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass die Hüpfburg wieder im selben Zustand wie ausgeliehen zurückgebracht wird. In diesem Fall entstehen keine weiteren Kosten.
  11. Werden Hüpfburg oder ähnliche Geräte nass oder in verschmutztem Zustand (Verunreinigung durch Schmutz jeglicher Art wie Abfall, Getränke, Laub o.ä.) zurückgebracht, hat der Mieter für den entstehenden Aufwand (Reinigung/Reparatur) aufzukommen. Der Ansatz dafür beträgt CHF 45.–/Stde. Mindestens aber CHF 200.— pro gemieteten bzw. betroffenen Artikel.

 

Wassersport – insbesondere Stand Up Paddling (SUP)

  1. Die «Allgemeinen Mietbedingungen» sind integrierter Bestandteil der nachfolgenden Bestimmungen.
  2. Schwimmkenntnisse sind Voraussetzung beim Stand Up Paddling. Ansonsten muss eine entsprechende Schwimmhilfe getragen werden.
  3. Das Paddelboot muss gem. BSV Art. 16/3 gut sichtbar den Namen und die Adresse des Halters tragen. Daher die Adresse von «Go4rent» nicht entfernen.
  4. Stand Up Paddel sind vom Gesetz her den Ruderbooten gleichgestellt und müssen Kursschiffen (grüner Ball), Güterschiffen und Berufsfischern (gelber Ball) ausweichen (BSV Art. 44/1e).
  5. Gegenüber Motor- und Segelbooten haben Stand Up Paddler eigentlich Vorfahrt. Allgemein gilt jedoch: lieber Abstand halten, als die Vorfahrt erzwingen (BSV Art. 44e).
  6. Die Alkohollimite gilt auch für Stand Up Paddler. Ab 0,50 ‰ kann eine Anzeige erfolgen (BSV Art. 40c/6b).
  7. Wer im Meer oder in Schweizer Seen über 300 m von der Uferlinie entfernt oder in Flüssen paddelt, muss eine Schwimmhilfe mitführen (z.B. Rettungsweste ohne Kragen) (BSV Art. 134a/2).
  8. Naturschutzzonen dürfen nicht befahren werden (gelbe Bojen und Schilder beachten).
  9. Wie bei allen Wassersportarten in der Natur, sollte beim Stand Up Paddling auf mögliche Gefahren geachtet werden (Sturm/Gewitter, Sonne, Kälte) und die Tour lieber zu früh als zu spät abgebrochen werden. (gelbe Drehlichter am Ufer = Sturmwarnzeichen!) Wird man von einem Gewitter überrascht, soll man liegend schnellstmöglich ans nächstliegende Ufer paddeln.
  10. Verhalten bei aufkommendem starkem Wind:
  • In der Knieposition weiterpaddeln, damit die Angriffsfläche verkleinert wird.
  • Den Rückweg dem Ufer entlang wählen. In Stehtiefe kann auch einmal ausgeruht werden, ohne gleich wieder abzutreiben.
  • Leash (Sicherungsleine) tragen. So besteht keine Gefahr, dass das Stand Up Paddle-Board vom Wind weggetrieben wird.
  • Das Board niemals verlassen, um zurückzuschwimmen. Es dient als Rettungsinsel, und notfalls lässt man sich lieber ans nächste Ufer treiben.

 

Gastrogeräte

  1. Die «Allgemeinen Mietbedingungen» sind integrierter Bestandteil der nachfolgenden Bestimmungen.
  2. Der Mieter ist besorgt, dass die hygienischen Bedingungen jederzeit gewährleistet sind.
  3. Der Mieter übernimmt die Geräte in sauberem und funktionstüchtigem Zustand. Eventuelle bereits bestehende Mängel bzw. Schäden sind sofort zu melden.
  4. Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass die Geräte wieder im selben Zustand wie ausgeliehen zurückgebracht werden. In diesem Fall entstehen keine weiteren Kosten.
  5. Werden Kaffeemaschinen, O-Saftpresse oder ähnliche Geräte nass oder in verschmutztem Zustand (Verunreinigung durch Schmutz jeglicher Art) zurückgebracht, hat der Mieter für den entstehenden Aufwand (Reinigung/Reparatur) aufzukommen. Der Ansatz dafür beträgt CHF 45.–/Std. Mindestens aber CHF 200.— pro gemieteten bzw. betroffenen Artikel.

 

Lieferung/Selbstabholung

  1. Die Artikel können in unserem Lager «Ebnat 65» an der Ebnatstrasse 65, 8200 Schaffhausen abgeholt werden. Bitte auf ein genügend grosses Fahrzeug – für Hüpfburgen empfehlen wir einen Anhänger – achten. Falls du keinen entsprechenden Anhänger zur Verfügung hast, kannst du diesen gerne bei uns mieten – siehe S. 24.
  2. Auf Wunsch liefern wir euch die gemieteten Module oder Attraktionen gerne an oder versenden sie per Post. Für eine Offerte oder Fragen zum Produkt kannst du uns auf info@go4rent.ch oder direkt auf +41 79 530 12 32 erreichen.

 

Gönnerschaft

  1. Für Non Profit Organisationen (NPO) wie Vereine, Kirchen, Jungscharen oder Schulen mit einem tieferen Budget besteht die Möglichkeit, mittels einer Gönnerschaft die Artikel zu wesentlich tieferen Konditionen zu beziehen (Dienstleistungen/Transporte ausgenommen). Die Gönnerschaft ist nicht übertragbar.
    1. Gönner Jahresgebühr    CHF 300.–           10 Mietartikel/Jahr mit > 50% Rabatt
  2. Verbände auf Anfrage
  3. Firmen auf Anfrage

 

Fragen…

Ruf uns an! Wir sind gerne für dich da.

Mail       info@go4rent.ch

Fon        +41 79 530 12 32